Die Boulderhalle in Karlsruhe


Bouldern geht steil

...und ihr alle auch! Wir sind zu folgenden Zeiten für euch da:

Mo, Mi, Fr, Sa und So: 10 Uhr - 22 Uhr, Di und Do: 07 Uhr - 22 Uhr

Wie läuft das Bouldern im Steil dieser Tage ab?
Es dürfen maximal 5 Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten eine Gruppe bilden um bei uns zu bouldern. Kinder unter 14 Jahren sind ausgenommen. Paare, die nicht zusammenleben, gelten als ein Haushalt. Daher muss ein Zeitfenster (hier Slots gennant) von 90 Minuten auf der Homepage gebucht und vorab online bezahlt werden. Die Kosten belaufen sich auf 60 €/Slot. Schreibt uns bei weiteren Anliegen bitte eine Mail an info@boulderhalle-steil.com
Ich bin in Besitz einer 11er-Karte oder eines Abos. Kann ich das wie zuvor nutzen? Leider nicht. Wir fahren eine Art „Notbetrieb“ um zu mindest ein bisschen Bouldern anbieten zu können. Derzeit ist es nicht abzusehen, wie lange die Inzidenz im Stadtkreis Karlsruhe unter 100 bleibt und ob wir nicht sehr bald schon wieder schließen müssen. Um ein etwaiges Anlaufen und wieder einfrieren der Abos zu vermeiden und um zumindest in den Bereich der Wirtschaftlichkeit zu gelangen, haben wir uns dazu entschieden, lediglich einen Gruppentarif anzubieten.
Was muss ich beachten, wenn ich ins Steil komme?
  • Bitte tragt auf allen Laufwegen, in den Umkleiden und im Thekenbereich eine Maske (FFP2 oder medizinisch). Auf den Mattenflächen und während des Boulderns könnt ihr diese absetzten.
  • Da die Umkleiden geschlossen sind, bitten wir euch schon umgezogen bei uns zu erscheinen. Des Weiteren müsst ihr auf die Duschen verzichten, die Toiletten sind selbstverständlich geöffnet.
  • Denkt daran euch Verpflegung mitzunehmen. Unser Bistro ist leider bis auf weiteres geschlossen.
  • Schuhe & Chalk können ausgeliehen werden.

In unserer Boulderhalle könnt ihr auf 1300 Quadratmetern Grundfläche mit Freunden Boulderprobleme lösen, in unserem Kraftbereich trainieren, einen schönen Familientag erleben oder es euch in unserem Bistrobereich gut gehen lassen. Egal für wen und für welche Altersgruppe, ihr werdet euren Platz im Steil finden.Wenn es eurem Kletteroutfit an steil (style) fehlt und ihr noch etwas nachrüsten müsst, könnt ihr gerne in unserem Schuhverleih oder bei unseren Steil-Bouldershirts und -tops zuschlagen.

Was ist Bouldern?

Bouldern ist eingedeutscht und stammt ursprünglich von dem englischen Wort „Boulder“, was übersetzt soviel wie großer Felsblock bedeutet. In unserer Boulderhalle findet ihr diese Blöcke natürlich als künstliche Anlage.

Die Wände sind bei uns maximal 4,30m hoch und stellen somit beim Klettern wenig Gefahr dar. Kommt es dennoch zum Sturz wird man von den darunter liegenden Fallschutzmatten aufgefangen. Die Wände sind unterschiedlich geneigt, von ganz steil bis flach, und beinhalten verschiedene Boulder unterschiedlichster Schwierigkeitsstufen. Wir stellen mit den Bouldern Aufgaben, welche es zu lösen gibt und dabei wird gleichzeitig gegen die Schwerkraft gekämpft. Wer zu uns kommt will Bewegungen erarbeiten, Kraft, Technik und Beweglichkeit aufbauen oder einfach steil gehen.

Die Erklärung bei Wikipedia

Zu den Boulderkursen

Emilie Gerhardt

Der Klettersport prägt seit vielen Jahren meine Familie. Seit frühester Jugend bin ich im Klettersport aktiv und habe von Beginn an erfolgreich an Wettkämpfen teilgenommen. Ich war jahrelang Athletin des Deutschen Nationalteams und habe sowohl internationale, als auch nationale Wettkämpfe bestritten. Dabei waren meine größten Erfolge mehrfache deutsche Meisterin und ein Titel als Vize-Weltmeisterin. Nach vielen Jahren im Wettkampfsport habe ich mich auf das Klettern am Fels spezialisiert und war bislang freiberuflich als Routenschrauberin in Kletter- und Boulderhallen unterwegs.

Julius Westphal

Das Klettern hat mich schon seit meiner frühen Jugend fasziniert und ich habe bisher mein berufliches Hauptmerkmal auf den Routenbau gelegt. Hierbei bin ich in ganz Deutschland unterwegs um sowohl Wettkämpfe als auch für den normalen Kundenbetrieb zu schrauben.

Ich habe mich vorwiegend auf das Felsklettern spezialisiert. 2015 konnte ich in der fränkischen Schweiz eine der schwersten Routen „Action Directe“ (9a) Deutschlands klettern und auch an den Sandsteinfelsen der Südpfalz konnte ich die bislang schwersten Routen erstbegehen.

Schreib uns
Besuche uns

Hardeckstraße 8 – D76185 Karlsruhe

Ruf uns an

+49 152 33 60 38 47